Die Zoogeschichte

„Die Zoogeschichte“ (1958) ist das Erstlingswerk von Edward Albee. Peter und Jerry begegnen einander auf einer Parkbank im Central Park von New York. Jerry verwickelt Peter gegen dessen Willen in ein Gespräch, in dessen Verlauf sich Peter, angewidert und überfordert von Jerrys schonungsloser Darstellung seines Elends, von Jerry immer weiter provozieren lässt. Peter möchte eigentlich nur noch nach Hause, aber Jerry schafft es immer wieder, ihn daran zu hindern, die Parkbank zu verlassen, bis die Ereignisse schließlich völlig außer Kontrolle geraten.

Regie: Veronica Buchecker
Mit René Rumpold und Johannes Terne

Aufführungsrechte bei Deutscher Theaterverlag GmbH, Weinheim

Premiere war am 29. Juni 2021 im Theater-Center-Forum.

Fotogalerie

Beiträge

Beitrag von tv21.at

Bericht auf Okto TV

Hier geht es zur Premierenkritik von Kultur und Wein.

Probenimpressionen

Probenmitschnitt von tv21.at

Bei einer der letzten Proben bekamen wir Besuch von tv21.at. Neben Probenausschnitten sehen Sie im Videos Interviews mit René Rumpold, Johannes Terne und Regisseurin Veronica Buchecker. (Weiterleitung auf www.tv21.at)

Publikumsstimmen

Grandiose Schauspielkunst vom Feinsten mit René Rumpold und Johannes Terne. Prädikat sehenswert!

Es war ein fantastischer Abend, lukullisch für die Seele, brillant präsentiert von den beiden wunderbaren Darstellern René Rumpold und Johannes Terne. Prädikat sehenswert, sensationell.

Das Stück war super inszeniert und fantastisch gespielt.

Absurdes Theater kann auch fesselnd sein, wenn es großartig gespielt ist. Herzlichen Glückwunsch an Johannes Terne und René Rumpold für ihre Glanzleistungen in DIE ZOOGESCHICHTE.

Großartig. Beide Protagonisten, René Rumpold und Johannes Terne spielen zum Niederknien gut! Das Stück von Edward Albee wurde von Veronica Buchecker hervorragend inszeniert. Absolute Empfehlung!

Pflichtprogramm für alle Möchtegern Stars. Das ist Schauspielkunst! Hervorragend inszeniert von Veronica Buchecker und mit verblüffender Mimik gespielt vom Schauspielstar Johannes Terne und René Rumpold.

Ein Bravour-Theaterstück, welches großer Auszeichnung würdig ist.

Herzliche Gratulation, ich war tief beeindruckt ob dieser großartigen Darbietung!!